Kontakt: AED-Austria . Sommerschuhgasse 7 . 1230 Wien     Tel.: 01/887 39 90     E-Mail: office(at)aed-austria.com
 
Die Anwendung eines Samaritan PAD

Die Anwendung eines Samaritan PAD

Die Anwendung eines Defibrillators im Allgemeinen und die eines Samaritan PAD  im Besonderen ist kinderleicht. Der Ersthelfer oder die Ersthelferin wird vom Defibrillator (oder kurz „Defi“)  Schritt für durch die Wiederbelebung geleitet. Klare Anweisungen – durch Sprachmeldungen und mittels LED beleuchteter Piktogramme ist stets klar, welcher Schritt erforderlich ist.

Sehen Sie selbst in diesem Video, es ist kinderleicht Leben zu retten!

 

Nach dem Einschalten beginnt der Defi den Ersthelfer Schritt für Schritt audiovisuell zu leiten. Wie ein kleiner Instruktor wird jeder Schritt durch Sprachmeldungen, die das Gerät ausgibt, erklärt. Zusätzlich wird durch mittels LEDs beleuchteter Piktogramme gezeigt, in welchem Teil der Anwendung  sich das Gerät gerade befindet.

Unmittelbar nach dem Drücken der grünen Ein/Aus-Taste beginnt der Samaritan PAD zu sprechen:

„Alamieren Sie den Rettungsdienst“3-notruf-112-alarmieren-defi-holen

„Machen Sie den Oberkörper des Patienten frei“

„Ziehen Sie die grüne Lasche, um die Elektroden zu entnehmen“

„Lösen Sie die Schutzfolie von den Elektroden“

„Kleben Sie die Elektroden, wie in der Abbildung dargestellt, auf die entblößte Brust des Patienten.“

„Drücken Sie die Elektroden fest auf die Haut des Patienten“

In dieser Phase blinken die LEDs beim dargestellten Oberkörper (mitte oben). Damit wird angezeigt, dass die Defibrillationselektroden noch keinen Kontakt mit der Haut haben.

Sobald der die Elektroden wie abgebildet angebracht worden sind, analysiert das Gerät den Herzrhythmus. Das Symbol „Hände hoch“ wird beleuchtet und die Sprachmeldung:

„Herzrhythmus wird analysiert, den Patienten nicht berühren“

wird ausgegeben.  !!Wichtig!!In dieser Phase ist es wichtig, dass der Patient nicht berührt 9-erste-hilfe-aed-schock-abgebenoder bewegt wird. Dadurch wird sichergestellt, dass die Analyse des Herzrhythmus nicht durch sogenanannte Bewegungsartefakte beeinträchtigt wird.!!

Erkennt der Defi, dass ein Schock notwendig ist, werden folgende Sprachmeldungen ausgegeben:

„Vom Patienten zurücktreten – Schock empfohlen“

„Vom Patienten zurücktreten – Drücken Sie jetzt die orangefarbene Schocktaste“

Nach dem drücken der Schocktaste:

„Schock abgegeben“

Erkennt das Gerät, dass kein Schock abgegeben werden muss, folgt diese Sprachmeldung;

„Schock nicht empfohlen“

Egal, ob das Gerät einen schockbaren Herzrhythmus erkannt hat oder ob es festgestellt hat, das kein Schock abgegeben werden muss, wird der Ersthelfer durch folgende Sprachmeldungen weiter durch die Reanimation geleitet und die LEDs beim Symbol für Herzdruckmassage werden beleuchtet

„Herz – Lungen Wiederbelebung beginnen“

„Der Patient kann wieder berührt werden6-erste-hilfe-herzdruckmassage

„Legen Sie die aufeinander gelegten Hände in die Mitte der Brust“

„Drücken Sie im Rhythmus des Metronoms auf die Brust“

„Bleiben Sie ruhig“

Ein Signalton im Rhythmus von ca. 100 Schlägen pro Minute unterstützt, die richtige Geschwindigkeit für die Herzdruckmassage zu finden.

Zusätzlich unterstützt der Samaritan PAD 500P CPR Advisor den Helfer durch klare Anweisungen eine optimale Herzdruckmassage durch zu führen. Die wird einerseits durch den LED Balken angezeigt, andererseits durch Sprachmeldungen ausgegeben. Je nach dem, wie sich die Kompressionen verbessern lassen, sagt das Gerät:

„Schneller drücken“

„Langsamer drücken“

„Fester drücken“

oder als positives Feedback:

„Gute Herzmassage“

Die Anwendung eines Samaritan ist also denkbar einfach!

Die HeartSine Samaritan PAD Defibrillatoren entsprechen den Richtlinien des European Resuscitation Councils  2015

  • Kurse

  • Technik die Leben rettet!
    AED-Austria ist seit mittlerweile über 10 Jahren als kompetenter Ansprechpartner bekannt, wenn es um das Thema Defibrillatoren und Erste Hilfe bei Herz-Kreislauf-Notfällen geht. Machen auch SIE Ihr Umfeld "Herzicher"! Für weitere Informationen  kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!